GI Blutung ( Thx Roadreaper)

Gastrointestinale Blutungen  Definition/Beschreibung  bei gastrointestinalen Blutungen werden zwei Formen unterschieden  obere GI-Blutung Blutungsquelle proximal der Flexura duodenojejunalis Treitz-Band  untere GI-Blutung Blutungsquelle distal der Flexura duodenojejunalis    Äthiologie/Herleitung obere GI-Blutung  Ulcus duodeni  Ulcus ventrikuli  Varizen  Erosionen der Schleimhaut  Tumore  Mallory-Weiss-Syndrom  Ösophagitis    untere GI-Blutung  Hämorrhoiden  Divertikulose  Kolitis  Angiodysplasien  Tumore  Analfissuren  Colitis ulcerosa    Komplikationen  durch Blut- …

Schilddrüse

Was bewirken Schilddrüsenhormone?  Steigerung des Grundumsatzes  Förderung des Wachstums  Steigerung des Ca und Phosphatstoffwechsels  gesteigerte Empfindlichkeit auf Katecholamine  gesteigerte Erregbarkeit der Muskulatur    Diagnostik bei Schilddrüsen Erkrankungen?  Klinische Untersuchung  Laborbestimmung  Sonographie  Szintigraphie    Welche Laborwerte sind in der Diagnostik einer Schilddrüsenerkrankung relavant?  TRH  TSH  T3  T4  MAK  TAK  TRAK    Symptome einer Hypothyreose?  Adynamie  Bradykardie  …

Diabetes

Definition  Diabetes mellitus ist gekennzeichnet durch eine chronische Erhöhung des Blutzuckers, verbunden mit dem Risiko für schwere Begleit- und Folgeerkrankungen.    Nenne Unterschiede zwischen Typ 1 und Typ 2 Diabetes  Typ 1 ist ideopatisch oder immunologisch mit einem absoluten Insulin Mangel  Typ 2 besteht aus einem relativen Insulin Mangel und einer peripheren Insulinresistenz    Nenne …

Rechtliches im Pflegealltag

Allgemeine Grundsätze für die Delegation von Injektionen und Blutentnahmen von Seiten des Arztes sind ? Dem Arzt obliegt die Verantwortung für die von ihm für erforderlich gehaltene Messnahme. Er muss sich davon überzeugen, dass die beauftragte Pflegekraft die notwendigen Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzt. Der Arzt muss alle notwendigen Informationen mitteilen.    Das sind: Patient, Medikament, …

Flüssigkeits-Management

Welche Flüssigkeitsräume werden unterschieden ? Intrazellulärer Extrazellulärer   Wie groß ist der prozentualer Wasseranteil im menschlichen Körper ?  60 % des Körpergewichtes sind beim Erwachsenen gesunden Menschen Wasser 40 % befinden sich Intrazellulär 20 % extrazellulär    Warum ist NaCl Lösung zur Volumentherapie ungeeignet ?  NaCl verdünnt bei Infusion das Bicarbonat im Blut. Co2 wird …

Transfusionsmedizin

Wann und von wem wurden die Blutgruppen entdeckt?  1901 von Lahnsteiner    Welche Blutgruppen und Antigene entdeckte Landsteiner?  Blutgruppe A B und 0 so wie die Antigene a und anti b    Wann und von wem wurde der Resusfaktor entdeckt ?  Durch Lahnsteiner und Wiener 1940    1994 Wurde das Bundes Gesundheitsamt abgeschafft und in …

Anämie Patientenbeobachtung

Krankenbeobachtung bei Anämie erfordert von der Pflegekraft sehr viel Aufmerksamkeit, denn kleine Unterschiede müssen wahrgenommen werden, damit eingeschritten werden kann, bevor es für den Patienten womöglich zu lebensbedrohlichen Problemen kommt. Bei einer Anämie ist es ganz wichtig zu unterscheiden, ob es eine chronische ist. Patienten mit einer chronischen Anämie zeigen viel weniger akute Symptome als …

Biologie der Zelle

Wie kann man eine Zelle grundsätzlich definieren ?  Sie ist der Grundbaustein eines lebenden Körpers, sei es ein Mensch, Tier oder eine Plflanze. Eine Zelle ist die kleinste selbstständig lebende Einheit.    Nenne die drei Grundeigenschaften, die alle Zellen gemeinsam haben.  Stoffwechsel und Energiegewinnung Vermehrung und begrenzte Lebensdauer Reizaufnahme und Reizbeantwortung    Definiere den Begriff …

Das Blut

Das Blut ist in unserem Körper das wichtigste Transportmittel für Nährstoffe, Sauerstoff, Kohlendioxyd, so wie den Abtransport von Abbaustoffen und Giftstoffen. Durch den Kontakt des Blutes mit jeder Körperzelle kann die Zusammensetzung des Blutes Veränderungen der Organe wiederspiegeln.    Allgemeines :  Das Blut macht 7 – 8% des Körpergewichtes aus.  3 – 4 Liter Blut …

Das Gewebe

Definition : Gewebe ist definiert als ein Verband gleichartiger differenzierter Zellen und ihrer Abkömmlinge. Sie üben eine oder mehrere bestimmte Funktionen aus.   Man unterscheidet grob 4 Gewebearten Epithelgewebe Bindegewebe Muskelgewebe Nervengewebe   Epithelgewebe Das Epithelgewebe wird noch einmal anhand seiner vordergründigen Leistung unterschieden. Oberflächenbildende Epithelien Drüsenepithelien Sinnesepthelien Alle Epithelzellen haben eine dünne Basalmembran, sie …

Nervengewebe

Es dient zur Reizübermittlung im Körper. Es besteht aus Nervenzellen, sowie Stütz- und Hüllzellen. Nervenzellen können Erregungen mit ihren Fortsätzen über eine weite Strecke leiten. Die Erregungsaufnahme erfolgt entweder durch einen oder mehrere Dendriten. Der bildliche Name Dendrit ist eine plastische Bezeichnung dieser manchmal baumartig verzweigten, kurzen Fortsätze. Die Erregungsweiterleitung erfolgt im Neuriten, der aufgrund …

Autoimmunerkrankungen (Danke Britta)

Sie kommen familiär gehäuft vor, ihr Disposition ist an Gene gekoppelt, sie zeigen zellulär und humoral Immunreaktionen gegen körpereigene Zellantigene, die den Organismus schädigen. Zugrund liegt eine Störung der Selbsttolernz, d.h. die Kontrolle der einmal in Gang gesetzten Immunreaktionen ist gestört.   Ursache:  Defekt der Suppressor-Zellen. Dies kann z.B. auf einen Defekt im System der …