Linux Mint

You are here:
< Back

Ich habe nun schon so viele Linux Distributionen getestet – irgendwie muss ich gestehen, dass Linux Mint für mich sozusagen DAS Linux ist.
 
Zum einen gibt es das in zwei Versionen, einmal basierend auf Ubuntu (welches übrigens überraschender Weise die einzige der beiden Distributionen ist, die mit meinem alten UMTS Stick klar kommt ), oder aber die LMDE Edition, die ich auf dem PC laufen habe, da ich da keinen UMTS Stick habe. LMDE verzichtet auf die Ubuntu Geschichten und basiert direkt auf Debian.
 
Etwas, das ich ebenfalls an Mint Linux positiv finde, ist der Umstand, dass man sich die Desktop Oberfläche ziemlich frei wählen kann, sprich diese Linux Distribution lässt sich schon vor der Installation so auswählen, wie man es selbst persönlich bevorzugt.
 
Cinnamon, MATE, Xfce, KDE
 
Ich persönlich bevorzuge Mate, das hat bisher immer funktioniert und noch nie irgendwelche Probleme gemacht. Ist einfach und ohne irgendwelchen Schnickschnack und vor allem nicht so fürchterlich schrill bunt wie KDE.
 
Wer lieber unglaublich tolle und sinnlose Desktop Effekte haben möchte, dem kann man glaub ich ruhigen Gewissens KDE empfehlen, auch wenn ich persönlich denke, dass die Entwickler von KDE zu viel mit M$ Software gespielt haben 🙂
 
Keine Ahnung, wer da von wem abkupfert, ich glaub die geben sich beide nichts 😉
 
Warum Linux Mint meine bevorzugte Distribution ist ?
 
Eigentlich kann man es grob zusammen fassen in : Sie funktioniert einfach.
 
Ich habe sie schon auf mehreren neueren und auch älteren, so wie echt alten Rechnern installiert, und es kam immer wieder auf das selbe hinaus… es funktioniert einfach.
 
Wenn nun, aus welchem Grund auch immer, irgendwas bei der von mir bevorzugten LMDE Version nicht funktionierte, habe ich auf die Ubuntu Edition zurück gegriffen, dort funktionierte dann alles.
 
Installieren und loslegen, es ist alles dabei, was ein normaler Anwender so benötigt, und zwar von Haus aus, mit einer echt idiotensicheren Installationsroutine.
 
Und wenn man zusätzliche Software benötigt, dann findet man sie gratis und ohne Werbung im Paketmanager. Sei es um Musik CDs zu rippen, zu brennen, Videos umzurechnen, zu bearbeiten, Audio Dateien zu bearbeiten oder zu erstellen, Video DVDs zu erstellen und brennen, oder sei es Software, um im Internet Radio zu senden.
 
Oder wenn man einen eigenen Webserver betreiben will, mit eigenem Cloudserver oder was auch immer, man findet es im Paketmanager, es kostet keinen Cent, die User werden nicht ausspioniert, man braucht sich keine Sorgen vor den vielen hundert Windows Trojanern zu machen und der Bundestrojaner interessiert auch keinen Linux User.
 
Die Ressourcen des Rechners werden nicht vom Betriebssystem gestohlen, um irgendeinem Hersteller irgendwas zu erleichtern u.s.w… 
 
Vor allem: wer mobiles Internet nutzt, sollte von der Datenschleuder M$ Abstand nehmen, er wird überrascht sein, wie lange seine Datenflat plötzlich ausreicht 🙂
 

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Bekannterweise bieten die einzelnen Browser in der Regel ihren Benutzern auch die Möglichkeit Cookies zu deaktivieren. wie dies bei deinem jeweiligen Browser funktioniert kannst Du vom Hersteller erfahren. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen