Solus Linux

You are here:
< Back

Installationsroutine ist einfach gehalten und man braucht keine Vorkenntnisse, um die Distribution zu installieren.

 

Insgesamt lief die Installation ohne Unterbrechungen und ziemlich zügig.
Mal schauen, was der erste Reboot so zu bieten hat 🙂

 

Libreoffice und ein Kalender sind von Haus aus mit installiert.

 

Ein Bildbearbeitungsprogramm und Foto-Bearbeitungsprogramm vermisse ich, dürfte aber kein Problem werden, sich das nach zu installieren.

Firefox ist vorhanden.

 

Ich muss gestehen, ich hoffe, dass die Distributionen den langsam mal austauschen, denn er macht wirklich nur noch Ärger und funktioniert oft nicht.

 

Also wenn es mit dem ausgeräucherten Fuchs nicht mehr geht, versucht es mit Cromium.

 

Thunderbird als Mail Programm ist auch mit dabei.

 

Medienplayer und Audioplayer ist auch vorhanden.

 

Unter System Settings ist der Bereich, in dem Windowsuser glasige Augen bekommen, denn sie werden überrascht sein, was man bei dem Rechner so alles einstellen kann 🙂

 

Systemwerkzeuge halten sich etwas in Grenzen, aber auch da dürfte es kein Problem sein, sich das nach zu installieren.

 

Das Softwarecenter macht einen recht aufgeräumten und sortierten Eindruck, ist ein bisschen langwierig sich da durch zu klicken, aber wenn man nicht so genau weiß, was man eigentlich haben will, dürfte die Sortierung perfekt sein.

 

Ich habe alles an Software gefunden, das ich brauche.

 

Alles da von MP3 Tags bearbeiten bis Mp3 Datei bearbeiten, Sound konvertieren, Video Konverter, Video Bearbeitung, Bildbearbeitung und alles, was das Herz begehrt.

 

OK, Chromium kennt er nicht und meinen heiß geliebten gmusicbrowser auch nicht.

 

OK, Google Chrome tut es auch. Hauptsache, ein funktionierenden Browser.
(Ich mag mir einfach nicht von irgendwelchen überheblichen Firefox oder Opera Programmierern vorschreiben lassen, welche Webseiten ich besuchen darf und welche nicht).

 

Im Großen und Ganzen macht Solus Linux einen soliden und stabilen Eindruck, ist einfach in der Bedienung und auch einfach in der Installation, sprich man kann es auch Leuten empfehlen, die keine Ahnung von Linux haben.

 

Insgesamt bleibe ich aber dabei. dass Linux Mint meiner Meinung nach für Neueinsteiger definitiv die beste Linux Distribution ist 🙂

 

Liegt wahrscheinlich daran, dass ich täglich damit arbeite 🙂

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Bekannterweise bieten die einzelnen Browser in der Regel ihren Benutzern auch die Möglichkeit Cookies zu deaktivieren. wie dies bei deinem jeweiligen Browser funktioniert kannst Du vom Hersteller erfahren. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen