Endotracheales Absaugen

You are here:
< Back

Wonach richtet sich die Häufigkeit des Absaugens ? 
Nach der Sekretmenge (routinemäßiges Absaugen ist nicht notwendig) 
 
Woran erkenne ich, dass ein Patient abgesaugt werden muss ? 
-Hörbare Rasselgeräusche 
-Anstieg des Beatmungsdrucks 
-Verschlechterte Sauerstoffsättigung 
 
Welche Materialien benötige ich für ein endotracheales Absaugen ? 
-Händedesinfektionsmittel 
-Schutzhandschuhe 
-Sterilen Handschuh 
-Passenden sterilen Absaugkatheter 
-Absauggerät bzw. Absaugvorrichtung 
-Absaugschlauch mit Fingertipp 
-Cuffdruckmesser 
-Müllabwurf Bei Infektionsgefahr zusätzlich 
-Haube 
-Kittel 
-Mundschutz 
-Schutzbrille 
 
Welche Materialien sollten bzw. müssen in Reichweite sein ? 
-Ambubeutel 
-Sullamaske 
-Ersatzkanülen 
-Medikamente wie Atropin und Suprarenin sollten griffbereit liegen ( Vagusreiz ) 
 
Wie kann ich bei erhöhtem PEEP beim Absaugen die Gefahr eines Kollapses der Alveolen vermindern? 
Mit einer geschlossenen Absaugung 
 
Nenne Komplikationen einer endotrachealen Absaugung 
-Hypoxie 
-Bradykardie ( Vagusreiz ) 
-Tachykardie ( Stress ) 
-Verletzung der Trachealschleimhaut 
-Bronchospasmus 
-Hyper
– oder Hypotonie 
-Anstieg des Hirndrucks 
-Aspiration 
-Atelektasenbildung 
-Würgen 
-Husten 
-Erbrechen 
-Versehentliche Dekanülierung 
-Keimverschleppung 
 
Wie wähle ich die Größe des Absaugkatheters ? 
Die Größe des Absaugkatheters ist von der Größe der Trachealkanüle abhängig. 
Beim Erwachsenen sind Ch. 12-16 sinnvoll Der Katheter sollte nicht mehr als die Hälfte das Innendurchmessers der Trachealkanüle entsprechen. 
 
Was geschieht, wenn ich einen zu kleinen Katheter nutze ? 
Er ist nicht in der Lage, zähes Sekret zu mobilisieren und die Belastung des Patienten wird durch zu langes Absaugen unnötig groß 
 
Was geschieht, wenn ich einen zu großen Katheter nutze ? 
Es entsteht ein starker intrapulmonaler Sog, wodurch Atelektasen entstehen können. Das Gleiche gilt bei einer Sogstärke größer 0,4 mbar 
 
Was muss vor dem Absaugvorgang überprüft werden ? 
-ist eine funktionstüchtige Absaugeinheit vorhanden? 
-Sogstärke? (zwischen 0,2-0,4 mbar) 
-Ist noch genügend Platz im Auffangbehälter? 
-Ist ein funktionstüchtiger Ambubeutel vorhanden? 
-Funktioniert die Sauerstoffinsufflation? 
-Alle notwendigen Materialien vorhanden? 
 
Beschreibe die Durchfürung des Absaugens Schritt für Schritt 
-Patienten informieren 
-Hygienische Händefesinfektion 
-Oberkörper des Patienten erhöhen (Aspirationsprophylaxe) 
-Ggf. Präoxygenierung über mind. 2 min. ( Wird von Station zu Station unterschiedlich gehandhabt ) 
-Cuffdruckkontrolle ( hier gilt so wenig wie möglich und soviel wie nötig ) 
-Keimarme Handschuhe anziehen -Ggf. orale und subglottische Sekrete entfernen 
-Absaugkatheter (verbleibt steril verpackt) mit Absaugschlauch verbinden 
-Absauggerät einschalten 
-Sterilen Handschuh an die katheterführende Hand anziehen 
-Absaugkatheter mit der sterilen Hand aus der Verpackung nehmen 
-Trachealkanüle mit der keimarmen Hand festhalten ( nicht die sterile ) 
-Absaugkatheter ohne Sog zügig einführen bis ein leichter Widerstand zu spüren ist 
-Katheter mit Sog unter langsamen Drehbewegungen zurückziehen 
-Gebrauchte Materialien entsorgen 
-Absaugschlauch durch Spülen vom Sekret befreien 
-Erfolgskontrolle sowie Lagekontrolle der Trachealkanüle 
 
Warum kann ein Patient das endotracheale Absaugen als extrem unangenehm oder gar als Bedrohung empfinden, nenne Schlagworte ? 
-Schmerzhaft 
-Erstickungsängste 
-Atemnot 
-Extremer Hustenreitz 
-Würgen 
– Übelkeit 
-Erbrechen

Do NOT follow this link or you will be banned from the site! Scroll Up

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Bekannterweise bieten die einzelnen Browser in der Regel ihren Benutzern auch die Möglichkeit Cookies zu deaktivieren. wie dies bei deinem jeweiligen Browser funktioniert kannst Du vom Hersteller erfahren. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen