Wie viele Hörer habt Ihr pro Sendung?

Inhaltsverzeichnis
< Alle Themen

Wie bei jedem anderen (Web)Radio auch, sind die Hörerzahlen unterschiedlich.

Eines gleich zu Anfang: Für Bewerber, die erst ab einer bestimmten Hörerzahl aktiv werden und auf Hörerzahlen fixiert moderieren, sind wir der falsche Sender!

Begründung:

Wir sind der Meinung, dass jede/r einzelne Hörer/in ein Anrecht auf eine ansprechend moderierte und präsentierte Sendung hat, egal, wie viele weitere Hörer/innen insgesamt auf dem Stream sind

Da wir unsere Live-Sendungen aufzeichnen, um sie später nochmals ins Programm zu nahmen (damit möglichst viele unterschiedliche Hörer unsere Sendungen genießen können), müssten wir über jede einzelne Sendung genau Buch führen und die Hörerzahlen schriftlich festhalten / aufaddieren. Da wir derzeit über 30 Sendeformate im Programm haben, würde das unsere zeitlichen und personellen Ressourcen weit übersteigen.

Außerdem darf man bei der leidigen Hörerzahlen-Diskussion nicht außer Acht lassen:

Hörerzahlen sind reine Momentaufnahmen. Oft hängen Hörerzahlen von Faktoren ab, die ein Moderator selbst gar nicht beeinflussen kann, z. B. Tageszeit, Feiertage, Jahreszeit, Urlaubszeit, Schulferien, Sportliche Großereignisse etc.

Mitbewerber tricksen sehr oft und auch sehr gerne bei den Hörerzahlen, eben weil sie wissen, wie wichtig viele Moderatoren Hörerzahlen nehmen. Wenn Dich dieses Thema interessiert, findest Du in diesem Artikel hier auf unserer Homepage weitere Infos: Hörerzahlen Wunder bei Webradios

Viele Mitbewerber machen sich auch keinerlei Gedanken, wie Hörerzahlen zu definieren sind. Wichtige Fragen wären hier z. B.:

Zählt man alle, also auch Kurzkontakte von nur wenigen Sekunden? Ab welcher Verbindungsdauer sind es denn „richtige“ Hörer?

Aus den o. g. Gründen sind wir der Meinung: von aktuellen Hörerzahlen auf die Beliebtheit einer Sendung oder gar eines Senders zu schließen, ist daher völlig in die falsche Richtung gedacht. Hörerzahlen sind nichts als Momentaufnahmen. Eine qualitativ hochwertige und ansprechende Radiosendung darf sich niemals an Hörerzahlen orientieren.

Außerdem kann jede/r Moderator/in selbst viel dazu beitragen, die Hörerzahlen für die eigene Sendung zu erhöhen! Grundpfeiler sind neben gutem, ausgewogenem und sauberem Klang von Musik und Mikrofon qualitativ hochwertige Inhalte und eine ansprechende, abwechslungsreiche Moderation. Wenn Du dann noch im Vorfeld Werbung für Deine Sendung machst und Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen usw. bittest, doch mal rein zu lauschen, wirst Du Dir schnell eine Vielzahl neuer Hörer erarbeiten können! Da diese Hörer in der Regel dann auch mal in andere Sendungen rein hören, unterstützt Du so auch gleichzeitig deine Teamkollegen und unseren Sender!

Daher sind Hörerzahlen bei uns – im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern – nicht das Maß aller Dinge.

 

Für uns ist jede/r einzelne Hörer wichtig, denn zufriedene Hörer kommen wieder, schalten erneut ein und empfehlen einen Sender weiter. Daher legen wir größten Wert darauf, dass unser Programm 24 / 7 unserem hohen Qualitätsanspruch gerecht wird und die Präsentation einzelner Programmpunkte, insbesondere unserer Live-Sendungen, nicht von Hörerzahlen abhängig gemacht wird

Noch eine kleine Anmerkung zur Kooperation mit dem Klinikfunk karlsruhe am stadt. Klinkum in Karlsruhe:

Unser Kooperationspartner, der Klinikfunk Karlsruhe, verwendet eine andere Technik als wir (dort vergleichbar mit UKW, wir selbst senden über Icecast). Aufgrund der unterschiedlichen technischen Voraussetzungen ist weder ein direkter Zugriff durch einzelne Clients aus der Klinik auf unseren Streamserver möglich, noch können wir unser Programm direkt in den Klinikfunk einspeisen.

Wir erhalten vom Klinikfunk dessen Sendungen in Dateiform, die wir nach entsprechender Aufbereitung in unser Pogramm einspielen können. Ebenso verfährt der Klinikfunk mit unseren Sendungen. Es erfolgt also kein direkter Zugriff einzelner Clients auf unseren Streamserver. Innerhalb der Klinik kann aufgrund der dort verwendeten UKW-Technik wie bei jedem UKW-Sender üblich, die Zuhörerzahl nicht erfasst werden.

Radio Regentrude